Inspiration oder Ablenkung? Alles zu seiner Zeit!

Ich hörte sie zu spät die Treppe heraufkommen und noch bevor ich überhaupt aufstehen konnte, betrat sie schon mein Zimmer. Mit klopfendem Herzen ließ ich die fällige Standpauke über mich ergehen. Blödes Radio – warum habe ich sie nicht früher kommen hören!

Als Neunjährige verstand ich die Aufregung natürlich nicht. Meine Mutter wollte partout nicht, dass ich während der Hausaufgaben Radio hörte (ein riesiges Röhrengerät, das immer einen Klaps auf die Rückwand benötigte, um überhaupt etwas von sich zu geben), weil sie der Meinung war, ich könnte mich nicht ausreichend konzentrieren. Mein Argument war das genaue Gegenteil – ich glaubte an die entspannende, inspirierende Wirkung. Dieser Überzeugung war ich noch viele weitere Jahre, vielleicht weil ich nicht offen genug war, einen anderen Weg auszuprobieren.

Wenn ich heute eine langweilige Routinearbeit erledigen muss, höre ich häufig ein Hörbuch nebenbei oder meine selbst zusammengestellten Playlists auf dem Smartphone. Das heißt, meine Konzentration liegt eindeutig auf der Ablenkung. Bis zu einem gewissen Grad sind wir mehr oder weniger multitaskingfähig, doch bei genauer Betrachtung erkennt man doch Konzentrationsverluste. Ich jedenfalls.

Jetzt, wo es mir wichtig ist, Ideen zu sammeln, verzichte ich bewusst auf diese Ablenkungen und lege mir statt dessen einen Notizzettel mit Stift bereit. Auf diese Weise habe ich heute beispielsweise einen Korb voll Wäsche gebügelt und tatsächlich nebenbei zwei DIN A 5 Blätter mit Stichwörtern gefüllt. Vielleicht ist es einfach so, dass man Geräuschlosigkeit aushalten lernen muss, um in den Genuss der positiven Wirkung zu kommen?! Erst wenn es vollkommen still ist, hört man sich selbst denken oder wenn man schreibt, die Stimmen derer, von denen man erzählen will.

Es gibt also eine Zeit für Stille und eine für Mucke.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s